Kostenlos anmelden

Ausgezeichnet

Bekannt aus

elFlirt in Berliner Zeitung

erstes offizielle elFlirt-Baby

elFlirt-Gründer TV Interview

Tipps für den Dirty Talk

...und mach ihn heiß mit einen Dirty Talk!

Das schmutzige Gespräch über Sex - Der Dirty Talk

Wer etwas mehr Action im Bett haben möchte, kann es mit dem Dirty Talk versuchen. Oft ist es nur ein erotisches Gespräch. Dieses kann sich natürlich schnell zu einer explosiven Stimmung entwickeln, die im Bett landet.

Paar Regeln für einen guten Dirty Talk

Wichtig für den Dirty Talk ist der richtige Ton! Dirty Talk ist für manche Menschen nicht so einfach, denn sie können sich einfach nicht solche Gespräche hineinversetzen. Aber jeder kann den Dirty Talk erlernen, denn es ist keine unüberwindbare Hürde. Die Kunst den Dirty Talks zu erlernen, geht mit Hilfe von ein paar Tipps möglichweise noch einfacher. Wenn die Stimme und Tonfall nicht passen, bringt auch der perfekte Satz nichts. Ein leichtes Flüstern kann schon sehr einheizent sein und eine krelle Stimme und zugleich aufgeregte Person kann kein erotisches Gefühl übermitteln. Sei beruhigend und spiele mit deiner Stimme, eine "rauchige" Stimme kann bei der Partnering ein richtiges Feuerwerk auslösen. Fange das Gespräch ruhig an und überstürze deinen Partner nicht komplett. Die Stimmung muss erst entfacht werden, damit das erotische Feuer so richtig anfangen kann zu lodern. Wenn man auf gegeseitige Zuneigung stößt kann ein Gang hochgeschaltet werden. Kenne die Grenzen, denn ein falsches Wort kann den Dirty Talk von jetzt auf gleich direkt zur Nichte machen und dann wars das mit der Erotik in der Luft. Das Schöne ist, Sex spielt sich zum sehr großen Teil im Kopf ab. Erotische Gedanken steigern enorm die Lust und wer bekommt nicht gerne mal eine SMS oder WhatsApp in der steht "Komm nachhause mein Schatzi ich habe eine Überraschung für dich". Die Vorstellung, dass die Freundin möglichweise schon in netten Dessous auf einen wartet macht einen unheimlich scharf.

Tipps und Tricks für Dirty Talk

Ein gelungender Dirty Talk führt bestimmt zum "schmutzigen" Dirty Sex
Finde erstmal heraus, wie weit du bei deinen Partner gehen kannst!
Trainiere erstmal und taste dich heran, denn noch ist kein Meister von Himmel gefallen!
Respektiere den Partner gegenüber! Beleidigungen können manchmal schmerzhaft sein!
Auch in schüchternen Personen können Dirty Talk Experten stecken.
Sei immer kreativ, denn langeweile kann schneller kommen als man denkt.
No risk no fun... Wenn man eine Person gerade kennen lernt, hat man nichts zu verlieren...
Sag was dir gefällt, dadurch kann nichts schief gehen...
Fremde Personen sollten außen vor gelassen werden.
Dirty Talk kann auch am Telefon oder per SMS stattfinden.

Laut oder Leise?

Ein röhrender Hirsch mag in der Natur animalische Anziehungskraft erregen, den Partner im Bett oder am Telefon anzubrüllen ist hingegen wenig effektiv. Zumindest am Anfang. Ein sanft gehauchtes „Deine Geilheit erregt mich“ oder „Ich spüre wie Du immer feuchter wirst“ ist schon eher zielführend, um das Gegenüber auf Touren zu bringen. Um die Scheu vor der sprachlich-erotischen Artikulation zu überwinden kann man auch erst einmal alleine für sich vor dem Spiegel üben: Leise beginnend, steigert man den erotischen Dialog mit sich selbst immer mehr, bis es schließlich zum verbalen „Höhepunkt“ kommt. In Kombination mit sanftem Streicheln bis hin zu immer härteren Gangarten wird so aus der Missionarsstellung ein unvergessliches Abenteuer in allen Tonlagen für beide Seiten.

Von zart bis hart

Kennt man sich besser und ist das Vertrauen zwischen den Partnern gegeben, so darf es auch mal etwas derber werden. Gerade in Kombination mit BDSM-Praktiken ist Dirty Talk sehr beliebt, zumal ein Partner meist die Augen verbunden hat und auf die verbale Präsenz seines Gegenübers angewiesen ist. Auch Menschen, die mit BDSM nichts am Hut haben können Anweisungen, wie „Zieh Dich aus!“ oder „Küss mich tief“ als sehr spannend empfinden und die Lust steigern.

Dirty Talk am Telefon und das „danach“

Besonders spannend ist Dirty Talk mit einem Flirt, dem man noch nicht persönlich begegnet ist. Zwei Menschen, die sich noch nie gesehen haben und unverbindlich miteinander erotisch kommunizieren. Es gibt keine Tabus, denn wer weiß, ob man sich jemals in der Realität trifft? Daher: Führe das Gespräch wie eine sexuelle Handlung. Vorspiel, Hauptakt und Nachspiel. Langsame Einstimmung auf das Gegenüber, schmeichelnde Worte, die sich immer mehr steigern. Trau´ Dich parallel auch Hand an Dich zu legen und Deinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Stöhne und sprich immer aus was Du gerade machst. Wenn Dein Telefonpartner offen ist, werdet ihr euch immer weiter anstacheln, bis es schließlich zum Höhepunkt kommen kann.