Kostenlos anmelden

Ausgezeichnet

Bekannt aus

Beziehungsunfähigkeit

Beziehungsunfähigkeit

Als beziehungsunfähig werden Personen bezeichnet, die nicht in der Lage sind, eine Partnerschaft aufrechtzuerhalten trotz großer Sehnsucht alles richtig machen zu wollen. Menschen, die unfähig sind eine Beziehung wie alle anderen zu führen, werden schnell depressiv und wütend auf sich selbst. Die Unfähigkeit kann viele Ursachen haben. Oft spielen auch Ängste eine große Rolle. Die Unfähigkeit zur Führung einer Beziehung entwickelt sich stark, wenn man anfängt an sich zu zweifeln und sich unfähig für eine Beziehung fühlt. Im Folgenden werden 10 Anzeichen vorgestellt, die am häufigsten der Grund für eine Unfähigkeit der Beziehungsführung sein können.

Anzeichen für Beziehungsunfähigkeit

  • Zeit: Es kann vorkommen, dass der Partner keine Zeit hat, weil er lieber mit den Freunden verabredet ist. Man wird in diesem Fall versetzt wegen anderen Menschen. Sofort kommt das Gefühl hoch, dass man für den Partner wertlos ist, da man wegen anderen versetzt worden ist. Es ist ein klares Zeichen, dass der Partner keine nähere Verbindung eingehen möchte.
  • Freunde: Ein weiteres Zeichen für die Unfähigkeit eine Beziehung zu führen ist, dass der Partner seinen gewohnten Freundeskreis nicht loslassen kann. Er hat immer wieder das Verlangen, etwas gemeinsam mit den Freunden zu unternehmen. Natürlich fühlt sich man sich dabei gekränkt und abgewiesen von seinem Gegenüber. Werden Dir aber seine besten Freunde nicht vorgestellt, so ist das für Dich ein klares Anzeichen, dass der Partner Abstand von Dir nehmen möchte.
  • Zukunft: Redet ihr nicht über die gemeinsame Zukunft? Beispielsweise kommt ihr nicht auf die Themen, die die Ehe oder die Kinder betreffen? Somit ist das eines der typischen Anzeichen für die Unfähigkeit eine Beziehung zu führen. Auch möchte der Partner Dir seine Eltern und Verwandte nicht vorstellen oder schiebt es aus welchen Gründen auch immer auf, so ist das ein klares Zeichen, dass er sich nicht binden möchte.
  • Pläne: Wenn es nur an Dir liegt, dass Du Eure Ausgänge planst, dann ist es ein Anzeichen, dass der Partner kein Interesse hat daran teilzunehmen und somit für die Gestaltung der Beziehung unfähig ist. Es ist enorm wichtig, dass beide jeweils einen Teil zur Beziehung beisteuern, damit diese auch einwandfrei funktionieren kann. Denn nur wer Verantwortung übernimmt oder Interesse an der Beziehung hat, wird sich auch dafür einsetzen, diese möglichst liebevoll zu gestalten.
  • Ein sturer Partner: Ein weiteres Zeichen an Unfähigkeit ist, wenn der Partner sehr stur ist und keine Kompromisse akzeptiert. Er möchte strikt nur ,,das eigene Ding" durchziehen ohne auf Deine Wünsche Rücksicht zu nehmen. Es kann sein, dass der Partner einer ernsteren Beziehung nicht einwilligen möchte und er mit diesem Verhalten aus dieser fliehen möchte.
  • Ex-Beziehungen: Wenn man früher viele Beziehungen hatte, die zu kurz waren und die immer mit einer Enttäuschung abgebrochen wurden, dann hat man Angst, sich zu binden. Es kommt die Verzweiflung hoch, ob die aktuelle Liebe auch gut genug für Dich ist. Das zeigt, dass man Angst hat sich zu binden.
  • Interesse: Dein Partner hat es nicht gerne, Eure engsten Freunde einzuladen oder er scheut Familienfeiern? Oder er geht ohne seinen Willen mit und Du spürst den Druck, den er Dir auf den Kopf wirft, dann ist hier die Rede von einer Beziehungsunfähigkeit.
  • Tatsachen: Beziehungsunfähig ist der Partner auch, wenn er Entscheidungen, die eigentlich in einer Partnerschaft zusammen beschlossen werden sollten, lieber alleine für sich beschließt. Du wirst auch gar nicht miteinbezogen.
  • Körperliche Nähe: Wenn Du in der Beziehung feststellst, dass der Partner Dir nicht mehr näher kommt und Dich sexuell nicht mehr liebt, dann ist das ein Zeichen dafür, dass er Angst vor Bindung hat. Er geht Dir in sexueller Hinsicht aus dem Weg und möchte Dich nicht mehr umarmen oder streicheln.
  • Streitigkeiten: Des Weiteren sind auch dauernde Streitigkeiten wegen Kleinigkeiten ein Zeichen dafür, dass der Partner Angst hat sich zu binden. Anstatt Lösungen für Probleme zu suchen, lebt ihr Euch immer mehr auseinander.
Fazit ist, dass wenn Dir Deine Beziehung sehr viel bedeutet, dann solltest Du auch an ihr arbeiten. Dazu gibt es viele Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine Aussprache mit dem Partner oder mit einem Paartherapeuten.