Kostenlos anmelden

Ausgezeichnet

Bekannt aus

elFlirt in Berliner Zeitung

erstes offizielle elFlirt-Baby

elFlirt-Gründer TV Interview

"Ich liebe dich" schön sagen

Die schönsten Arten "Ich liebe Dich" zu sagen

Welche Frau - und natürlich auch welcher Mann - hört nicht gerne ein "Ich liebe dich", vor allem, wenn es aus dem tiefstem Inneren kommt und ernstgemeint ist? Oft stellt sich allerdings die Frage, wie man seine Gefühle einer anderen Person gegenüber am Besten zum Ausdruck bringt.

Die Worte „Ich liebe dich“ gelten als der ultimative Liebesbeweis. Man sollte sich seiner eigenen Gefühle sehr sicher sein, und die Gewissheit haben, dass der Partner genauso denkt. Leider wird dieser Ausdruck oftmals zu vorschnell verwendet, was zu unangenehmen Situationen führen beziehungsweise die Bedeutung dieser drei Worte deutlich schmälern kann. Daher sollte die Entscheidung, einer Person anzuvertrauen, dass man sie liebt, sehr gut überlegt sein.

Die Worte „Ich liebe dich“ sollten in ganz bestimmten romantischen Momenten und in Zweisamkeit gesagt werden. Das erste „Ich liebe dich“ sollte etwas ganz Besonderes sein, eine Erfahrung, an die man sich im Nachhinein mit einem Strahlen in den Augen zurückerinnert. Vor allem Frauen legen darauf oftmals besonderen Wert.

Qualität ist besser als Quantität. Ein „Ich liebe dich“ gewinnt nicht an Bedeutung, wenn man es oft formuliert, sondern dann, wenn es in besonderen Momenten gesagt wird, wenn der Partner/die Partnerin genau spürt, wie ernst es einem mit diesen Worten ist, und welche Gefühle hintendran stehen. Es einfach nur zu sagen, weil man denkt die andere Person möchte es in diesem Moment einfach mal hören, führt zu nichts und fällt sehr schnell auf.

Der Anfang einer Beziehung

Bahnt sich eine Beziehung an, werden oftmals Ausdrücke fallen wie „Ich fühle mich zu dir hingezogen“, „Ich habe mich in dich verguckt“, „Ich kann nicht aufhören an dich zu denken“, usw. Das ist vollkommen okay. Es zeigt dem Gegenüber, dass man sich zu ihr/ihm hingezogen fühlt, an sie oder ihn denkt und sich Gedanken um eine mögliche Zukunft zu zweit macht, ohne direkt zu viel zu sagen und das Wort „Liebe“ in den Mund zu nehmen.

Das "erste Mal"

Der Moment, in welchem die magischen drei Worte das erste Mal ausgesprochen werden, ist ein überaus wichtiger und prägender Moment in einer Beziehung. Dieser Augenblick sollte, wie eben bereits thematisiert, gut gewählt werden. Es gibt keine universelle Antwort auf die Frage, was denn so ein besonderer Moment ist, aber ein „Ich liebe dich“, vor allem das Erste, hat natürlich eine weitaus größere Bedeutung, wenn es wohlüberlegt vorgetragen wird. Ein gemütliches Essen zu zweit, vielleicht sogar sein oder ihr Lieblingsgericht, Kerzenlicht, ein Glas Wein, die Hände des Gegenüber in den eigenen, man schaut sich in die Augen, und dann ein sanftes "Ich liebe Dich". Wer würde da nicht dahinschmelzen? Es muss natürlich nicht ganz so klischeehaft kitschig sein, aber die Bedeutung dieser Worte sollte deutlich werden. Und ganz wichtig, es sollte stets persönlich gesagt werden, das erste „Ich liebe dich“ über WhatsApp, Snapchat, Instagram und Co. kann einen sehr bitteren Beigeschmack hinterlassen.

Auch wenn das erste Mal, wenn die Worte ausgesprochen werden, etwas Besonderes ist, sollten die drei Worte auch danach besonders bleiben. Sie sind für eine wundervolle Person gedacht, zu der man eine besondere Verbindung hat, und das sollte man bei dem Einsatz dieser Worte im Hinterkopf behalten.

Wann will man es hören?

Nun, ganz einfach: jedes Mal, wenn es so gemeint ist! Aber nicht zu häufig, denn dann nutzt es sich ab. Jedes Paar wird im Laufe der Zeit seine "Traditionen" und "Rituale" dafür haben. Aber jede Person wird es gerne hören, wenn es ein besonders romantischer Moment ist, ein unvergesslicher oder einfach ein besonderer Anlass. Das kann ein Abschied sein oder wenn man einen schweren Gang vor sich hat. Oder natürlich auch ein freudiger Moment.

Kann es falsch sein?

Durchaus. Wenn man nicht weiß, ob der Andere genauso empfindet, oder wenn es schlichtweg zu früh kommt. Es kann aber auch zu spät sein! Wenn man zu lange mit den Worten wartet, kann die andere Person Zweifel an den entsprechenden Gefühlen bekommen und sich so der Gedanke an eine langfristige Beziehung auch wieder zerschlagen. Aber meistens spürt man, wann der richtige Moment gekommen ist.

Am Besten ist es immernoch, ein bisschen Gespür an den Tag zu legen und einfach sein Herz sprechen zu lassen.

JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN