Kostenlos anmelden

Ausgezeichnet

Bekannt aus

elFlirt in Berliner Zeitung

erstes offizielle elFlirt-Baby

elFlirt-Gründer TV Interview

Verliebt in die Affäre

...und wirft Glückshormone aus!Affären sind unverbindlich. Sobald sich ein Teil der Liason allerdings verliebt, ist jener Aspekt der Unverbindlichkeit gar nicht mehr so einfach. Was geschieht, wenn sich aus einer umkomplizierten Liebelei wahre Liebe entwickelt? Kann eine innige Partnerschaft entstehen oder gehören ab diesem Punkt die nächtlichen Liebeleien der Vergangenheit an?

Die Rolle der Geliebten

Männer, die neben ihrer Partnerin noch eine Geliebte haben, wünschen sich ein unkompliziertes und lockeres Verhältnis mit der zweiten Frau. Für die Geliebte ist diese Rolle nicht immer einfach. Sie hat oftmals das Gefühl, attraktiver, liebenswerter und besser als die Ehefrau des Mannes zu sein. Dies kostet viel Zeit und Nerven. Trotz allen Bemühungen wird sie aber rasch merken, dass sie einfach nicht genug sein kann. Der Mann liebt seine Ehefrau und würde sie unter keinen Umständen verlassen wollen.

Intrigen in Affären

Geliebte werden oftmals als bösartig und gerissen dargestellt. Sie möchten das Herz ihrer Affärre unbedingt gewinnen, um nicht länger den Platz der Geliebten einnehmen zu müssen. Sie schmieden Pläne, arbeiten manipulativ und mischen sich zu stark in das Leben des Mannes ein. Als Resultat beendet der Betroffene häufig die Affäre, statt seine Frau zu verlassen und mit der Geliebten eine Beziehung einzugehen. Für die Geliebte ist das eine gefährliche Liebe, da ihre Gefühle stark verletzt werden könnten.

Erwiderte Liebe

In vielen Fällen kann aus einer Affäre aber auch mehr werden. Die beiden Partner schlafen nicht nur miteinander. Lange tiefe Gespräche werden geführt, es wird gegebenenfalls zusammen gefrühstückt. Diese Liason der beiden wird immer inniger und es entstehen Gefühle. Nun können die Betroffenen über ihre Emotionen reden und bei Bedarf über eine feste Partnerschaft nachdenken. Doch nicht immer ist dieser Umstand so einfach, wie er vielleicht in erster Linie klingen mag.

Die Gefühlslage des Mannes

Handelt es sich bei der Affäre um einen Single-Mann, so kann ihn jener Aspekt, feste Bindungen einzugehen, leicht überfordern. Es gibt viele Gründe, warum aus der noch lockeren Affäre keine feste Bindung entsteht. Der Mann könnte seine Freiräume genießen, auch wenn er Gefühle für die Geliebte aufgebaut hat. Er könnte Angst vor Veränderungen in seinem Leben haben. In einigen Fällen müsste er umziehen. Vielleicht ist er beruflich eh schon häufig unterwegs und fürchtet daher feste Bindungen. Nicht nur die Angst vor Veränderungen können Gründe dafür sein, wieso aus der Affäre nicht mehr wird. Einige Männer denken, dass sie der Frau in einer Partnerschaft nicht das geben könnten, was sie vielleicht benötigen und auch verdienen. Aus diesem Grund bleiben sie häufiger bei unkomplizierten Affären. Ein Nähe-Distanz-Problem ist ebenfalls bei vielen Menschen an der Tagesordnung. Ebenfalls ist es möglich, dass der Aspekt an der Frau liegt. Auch sie kann Probleme mit der Bindung haben. Zudem ist es möglich, dass sie oder auch er das Gefühl haben, sich auf den anderen nicht ausreichend verlassen zu können. Für eine Affäre wäre es ausreichend, für eine Beziehung allerdings deutlich zu wenig.

Innere Konflikte sowie Werte

In vielen Fällen ist ein mangelndes Selbstwertgefühl der Grund dafür, wieso Menschen nicht in der Lage sind, Beziehungen und andere feste Bindungen einzugehen. Menschen fürchten sich davor, dass die Partner ihre Schwächen erkennen könnten. Sie werden auf Distanz gehalten. So werden mögliche Problemzonen versteckt, doch die Liebelei wird niemals inniger. Auf Dauer leiden beide Partner unter der Situation.

Gründe für Affären

Handelt es sich um ein Single-Exemplar oder verlieben sich Betroffene Frauen oder auch Männer in vergebene Personen, so können unterschiedliche Resultate entstehen. Single-Männer können Probleme mit Bindungen haben, während vergebene Männer bereits eine Frau haben.

Die Seitensprung-Affäre

Sucht ein Mann den Kontakt zu einer anderen Frau, während er selbst in einer Partnerschaft ist, so kann es der Fall sein, dass er Beziehungsstress verlebt oder auch die Intimitäten abgenommen haben. Handelt es sich um einen One-Night-Stand mit dieser Person, so wurde er vermutlich in einer labilen Phase angetroffen. Entsteht aus einer Nacht eine weitere Nacht, so wird es höchstwahrscheinlich der Fall sein, dass er das Verbotene sucht. Es reizt ihn. Zudem ist es sehr wahrscheinlich, dass er mit seiner aktuellen Partnerschaft unzufrieden ist.

Die offene Beziehung

Aus der Liaison kann zudem eine Art der offenen Beziehung entstehen. Entweder als Single oder auch als vergebener Mann kann es der Fall sein, dass Frauen in das Liebesleben integriert werden. Hierbei handelt es sich um die klassische Form der "Affäre".

Diese Aspekte deuten darauf hin, dass sich die Affäre verliebt hat

Dass sich Menschen in ihre Affären verlieben passiert nicht selten. Doch häufig wollen sie diesen Punkt nicht zugeben. Sie haben Angst, den Partner zu vertreiben. Es handelt sich bei einer Liebelei um ein unkompliziertes Bündnis auf sexueller Ebene. Viele denken, dass sie den Gegenüber vertreiben, indem sie Gefühle aufbauen und sich diese zusätzlich eingestehen. Die folgenden Anzeichen zeigen jedoch auf, dass sich der Partner der Liaison verliebt hat.

  • Er zeigt seine Wertschätzung.
  • Er lässt sich auf die Partnerin ein, auch wenn es "kompliziert" sein könnte.
  • Er zeigt seine Anerkennung.
  • Er zeigt Eifersucht.
  • Er lässt Themen wie "Beziehungen" zu.
  • Er will die Momente auch außerhalt des Bettes gestalten.
  • Er stellt sich Freunden vor.
  • Er möchte die Liebelei eingestehen.

Beziehung oder Affäre?

Menschen sind gut darin, Dinge zu verdrängen. Doch auf Dauer geht es nicht gut, die Gefühle zu unterdrücken. Die Liebelei würde sich auflösen, weil zu viele Dingen zwischen den Partnern stehen. Wichtig ist es also, die Dinge anzusprechen, wie sie sind und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Allgemein ist es wichtig, mit seinen Mitmenschen reden zu können. Auf diese Art und Weise kann erkundet werden, ob der Gegenüber möglicherweise die selben Gefühle hegt.

Der Ehemann

In den wenigsten Fällen trennt sich der Ehemann von seiner Frau. Frauen, die in eine solche Affäre geraten sind und nun dabei sind, Gefühle zu entwickeln, sollte sich aus der Liaison lösen. Es bringt nichts, die Dinge auf Dauer zu unterdrücken. Betroffene Frauen werden ausschließlich von Mal zu Mal unzufriedener, egal wie gut sich die gemeinsamen Momente mit dem Geliebten auch anfühlen mögen.