Kostenlos anmelden

Ausgezeichnet

Bekannt aus

Die Generation - Y

Von Mingles, Singles und Freundschaft Plus!

Sie befinden sich nicht mehr in der Pubertät, sind aber immer noch jung genug um ein etwas anderes Leben zu führen. Ein Leben abseits der "Norm". Die Generation Y steht allgemein für beziehungsunfähig. Beziehungen werden nicht mehr langfristig eingegangen, sondern nur noch sporadisch ausgelebt. Wenn überhaupt gibt es ein Mingle-Dasein oder Freundschaft Plus - aber plus was eigentlich genau?

Die Freundschaft und das gewisse Plus

Bei der Freundschaft mit dem gewissen Etwas geht es darum, dass man eine ganz normale Freundschaft pflegt. Man ist halt befreundet, wie andere auch. Mit dem kleinen aber feinen Zusatz, dass Sex vorkommen könnte. Natürlich nur, wenn es wirklich passt und keine Umstände macht, versteht sich. Denn die Generation Y möchte vor allem eines sein: frei und unabhängig! Aber sind die Zeitgenossen dieser Generation das wirklich, wenn sie sich auf nichts und niemanden einlassen (können)?

Auf der einen Seite sind sie es. Sie müssen niemandem Rechenschaft über ihr Handeln ablegen und können sich trotzdem kurzfristig binden, wenn ihnen danach ist. Auf der anderen Seite kann genau dass natürlich dazu führen, dass man früher oder später beziehungsunfähig wird. Allerdings gab es diese "Experimente" in jeder Generation. Im Grunde genommen sind sie nicht neu, das haben schon die 68er ähnlich gedacht. Wenn überhaupt ist die Generation Y insgesamt nicht mehr an klassischen Beziehungsmodellen interessiert. Damit ist sie in einer zunehmenden Ich-Gesellschaft, in der es immer mehr Singles gibt, nicht allein.

Singles und Mingles

Bin ich noch Single oder schon ein Mingle? Ein sogenannter "Mixed-Single" ist jemand, der zwar grundsätzlich in der Lage ist eine Beziehung zu führen, allerdings nur unter gewissen Freiheiten. So kann es durchaus schon mal vorkommen, dass die Beziehung zum Partner offen oder anders frei gestaltet wird. Selbstverständlich steht das gemeinsame Wohnen nicht unbedingt auf der obersten Liste von den Dingen, die in diesem Leben angestrebt werden. Single zu sein ist mitunter schon schwer, gemingelt genießt es sich dagegen sehr!

Drum prüfe, wer sich ewig (nicht) bindet

Egal wie man es dreht und wendet - Beziehungen zu anderen Menschen sind immer eine sehr individuelle Angelegenheit. Kommt dann auch noch Liebe dazu, kann es kompliziert werden. Deshalb ist es nicht abwegig, wenn Menschen versuchen sich aus dieser Spirale zu befreien. Für eine kurze Zeit mag das sicher funktionieren. Auf lange Sicht kommt es dann aber doch vor allem auf eins an: Verlässlichkeit! Und die lässt sich nun mal nicht mit Unverbindlichkeit herstellen. Viel mehr sollte man versuchen sich dem anderen Menschen so zu stellen wie man ist. Mit all seinen Fehlern und Unzulänglichkeiten. Erst dann kann eine wirklich innige und vertraute Partnerschaft entstehen. Es muss allerdings auch akzeptiert werden, wenn jemand diese tiefe Bindung nicht zulassen kann oder will! Egal wie man die kommenden Generationen betiteln wird, sie werden immer Mittel und Wege finden, um den klassischen Weg in der Liebe nicht gehen zu müssen. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht durchdacht wirkt, vielleicht soll das auch gar nicht so sein. Es muss auch nicht jeder vor den Altar zur Hochzeit schreiten!