10 Anzeichen dafür das du deine Beziehung beenden solltest

Gehen oder bleiben? Wie gut ist Deine Beziehung? Ab wann muss ich sie beenden?

Es gibt wirklich Beziehungen, die ein Leben lang halten und einfach nur märchenhaft sind. Diese Paare haben die gleiche Meinung, oft auch die gleichen Hobbys und sie verstehen sich ohne Worte. Ja, das gibt es tatsächlich, die Liebe wir immer tiefer und ohne den Partner können sich diese Paare ein glückliches Leben gar nicht mehr vorstellen.

Viele Beziehungen sind jedoch ein Albtraum, manch ein Partner hat eine Affäre nach der anderen, ist nur selten zu Hause und wenn doch, gibt es meistens Streit oder sogar Schläge. Oft sogar vor den Kindern. Doch diese Partner bleiben zusammen, meist der Kinder wegen. Darunter leidet natürlich das Selbstwertgefühl, die Partner sind gar nicht mehr in der Lage einen klaren Gedanken zu fassen.

Die meisten Beziehungen liegen aber dazwischen, einiges geht gut, anderes läuft eher schlecht. Einer der Partner leidet leise, doch selbst dem friedlichsten Partner platzt einmal der Kragen. Dann gibt es einen lauten Knall, aber danach herrscht wieder „Waffenstillstand“. Manche der Beiden wünschen sich einfach mehr Abenteuer oder sie vermissen mehr Gefühl. Hier ist die Sache nicht so eindeutig, man muss also abwägen, was überwiegt.

Soll ich meine Beziehung beenden?

Wir stellen dir 10 Fragen & Anzeichen vor die deine Unsicherheiten was den Entschluss ob das Beenden deiner Beziehung das Richtige ist etwas klarer machen sollte.

1. Deine Kontraliste überwiegen die Vorteile deiner Beziehung?

Wenn der Fall völlig unklar ist, sollte man sich eine Pro und Kontra Liste machen, auf der alle Eigenheiten des Partners festgehalten werden. So gewinnt man zumindest einen ersten Überblick, was einem am Partner stört und welche guten Seiten man zu schätzen weiß. Manche Dinge wiegen schwer, etwa weil er das sexuelle Interesse verloren hat oder den Traum vom Auswandern einfach nicht aufgeben will. Da hilft es auch nichts, wenn er einmal in der Woche Blumen mitbringt. Das bringt keine Klarheit

Wenn diese Liste nun auch kein Licht ins Dunkel bringt, dann stellt sich unweigerlich die Frage: Soll man gehen oder bleiben? Ist es besser du Beziehung zu beenden?

2. Alle anderen raten dir zur Trennung?

Eltern und Freunde raten zur Trennung, würde man aber trotzdem beim Partner bleiben? Man trennt sich allerdings nicht wegen Eltern oder Freunden, nur was man selbst empfindet, ist ausschlaggebend. Das gilt auch für das Zusammenbleiben, was das Umfeld für eine Meinung hat, muss einem relativ egal sein.

3. Du musst für deine Bedürfnisse kämpfen?

Du musst für viele Bedürfnisse kämpfen, bevor sie Dein Partner erfüllt. Das ist schon mal falsch, denn Du musst an anderer Stelle schon genug kämpfen. Die Partnerschaft muss ein Platz sein, an dem Du eben nicht kämpfen musst. Vielmehr solltest Du ich geborgen und verstanden fühlen. Dass heißt nun nicht, dass der Partner Dir jeden Wunsch von den Augen ablesen muss, aber die Wünsche die Du äußerst, sollten zum großen Teil erfüllt werden.

4. Ist dein Partner auch dein bester Freund?

Weiterhin solltest Du Dich fragen, ob Du den Partner als besten Freund siehst. Wenn nicht, dann stellt sich automatisch die Frage, ob er wirklich der richtige Partner ist. Lässt Dir Dein Partner genügen Freiraum und hat er ausreichend Vertrauen zu Dir? Lässt er Dich wirklich so bleiben, wie Du eigentlich bist oder will er Dir viele Vorschriften machen.

5. Fühlst du dich zu deinem Partner noch sexuell angezogen?

Auch die Sexualität ist nicht ganz unwichtig. Fühlst Du Dich sexuell von Deinem Partner angezogen oder eher nicht. Dieser Punkt wird oft vernachlässigt, aber er ist wichtig.
Bist Du Deinem Partner sehr verbunden, wenn ihr euch in die Augen schaut, müssen zwei Leben praktisch miteinander verschmelzen. Du darfst also keinen Zweifel mehr haben, dass ihr zusammengehört. Solltest du bereits auf so Plattformen wie dating-fragen.de schon nach Casual-Dates (unverbindlichen Treffen aufgrund von sexuellen Kontakten) suchen, so ist das ein Anzeichen dafür das es in deiner Beziehung nicht mehr rund läuft.

6. Schluckst du viel aufgrund seines inakzeptablem Verhalten?

Akzeptiert Dich Dein Partner oder schluckst Du viel von seinem Verhalten hinunter? Das hat auch viel mit einem Selbstwertgefühl zu tun, inakzeptables Verhalten muss man nicht ertragen und womöglich noch auf die eigene Person projizieren. Denn wenn der Partner fremdgeht, darf man keinesfalls denken „Ich hab es nicht besser verdient“.

7. Bist du noch in der Lage zu verzeihen?

Kannst Du dem Partner etwas verzeihen? Verzeiht er auch Deine Fehler? Niemand ist perfekt und jeder macht Fehler. Wenn man nämlich nicht vergeben kann, bleibt das Problem ein Leben lang präsent und der Partner bekommt seinen Fehltritt jederzeit wieder auf das Butterbrot geschmiert. Das ist keine Basis für eine gute Beziehung.

8. Hast du noch Spaß mit deinem Partner?

Hast Du mit Deinem Partner Spaß? Das ist sehr wichtig, man muss unbedingt in der Beziehung miteinander lachen können. Denn wenn die Beziehung nur noch ernst ist, bleibt auch die Liebe auf der Strecke.

9. Gibt es noch gemeinsame Träume und Ziele?

Hast Du mit Deinem Partner noch Träume und schmiedest große Pläne für die Zukunft? Das ist zwingend erforderlich, denn wenn Du keine gemeinsame Zukunft siehst, dann brauchst Du auch keine gemeinsame Gegenwart.

10. Geht es mit oder ohne Beziehung besser?

Ob Du Dich trennst oder eine einigermaßen normale Beziehung hast, Du musst dich in jedem Fall fragen: Geht es ohne diesen Partner besser? Eine Trennung ist niemals einfach, Du musst erst lernen loszulassen. Wut, Traurigkeit und Reue kannst Du ruhig ausleben, aber dann musst Du ein eigenes Leben aufbauen. Du wirst sehen, das wird Dir über kurz oder lang auch gelingen, mit der Zeit stellst Du wieder Deine eigene Persönlichkeit in den Vordergrund und erfüllst Dir viele Wünsche, die bis jetzt auf der Strecke geblieben sind.
Vielleicht ist es aber besser die Beziehung zu retten, manchmal geht es ja auch gut. Wenn Du bleibst hast Du auf jeden Fall keine Veränderung, Du lebst genauso weiter wie bisher. Wenn Du gehst, kannst Du Dein Leben völlig neu gestalten, letzten Endes kannst Du genau das tun, was ich wirklich glücklich macht.
Natürlich musst Du entscheiden ob eine Trennung in Frage kommt oder ob Du in der Beziehung bleiben möchtest. Denke aber immer daran: Das Leben ist zu kurz um unglücklich zu sein. Opfere Dich nicht auf und verzichte auf Deine eigenen Aktivitäten, nur um den Partner glücklich zu machen. Falsch ist es auch, nur noch als “Mama“ da zu sein, Du musst ein Leben leben, wie es nur Dir gefällt.