Devot – Warum sich immer mehr Frauen als devot bekennen

Jeder kennt den Film „Fifty Shades of Grey“ – ein Welterfolg, der Millionen von Männern und Frauen dazu gebracht hat, genauer über Sexualität und ihre Haltung zu Dominanz und Devotion nachzudenken. Devotion ist das Gegenstück zu Dominanz: Devote Menschen geben sich in ihrer Beziehung hin, unterwerfen sich, lassen sich dominieren. Diese Veranlagung gibt es bei beiden Geschlechtern, bei Frauen ist es jedoch aktuell mehr im Gespräch.

Devot – Warum sich immer mehr Frauen als devot bekennen weiterlesen

Veröffentlicht am Kategorien Psychologie

Welche Verhütungsmethoden sind wirklich sicher?

Wenn es um das Thema Verhütung geht, sollten Frauen und Männer gleichermaßen daran beteiligt sein. Denn eine sichere Verhütung schützt nicht nur vor ungewollter Schwangerschaft, sondern auch vor Geschlechtskrankheiten. Hierbei sprechen wir noch nicht einmal vom schlimmsten Fall, nämlich dem HIV, sondern vielmehr von Pilzen, Herpes sowie Feigwarzen.

Welche Verhütungsmethoden sind wirklich sicher? weiterlesen

Whatsapp Flirt und Dating

Dating 2.0: Flirten und Dating in der WhatsApp Generation

Noch nie waren wir besser vernetzt als heute. Wir stehen ständig in Kontakt miteinander, sind immer erreichbar, so einfach können wir Sprachnachrichten, Videos, Fotos und Textnachrichten austauschen – der seit einigen Jahren bekannte Messagedienst WhatsApp macht es möglich.

Whatsapp Flirt und Dating weiterlesen

Veröffentlicht am Kategorien Frauen-Tipps

Promiskuität – Wenn ein Partner nicht ausreicht

In Zeiten von Facebook, Tinder und co. ist es leichter denn je, immer wieder neue interessante, attraktive Menschen kennenzulernen und dieses zu daten. Immer mehr Menschen nutzen diese und andere Plattformen ganz gezielt auf der Suche nach sexuellen Abenteuern und stehen auch ganz offen dazu, an keiner ernsthaften Beziehung interessiert zu sein.

Promiskuität – Wenn ein Partner nicht ausreicht weiterlesen

Veröffentlicht am Kategorien Psychologie

Neurotiker in Beziehungen

Neurotiker in der Partnerschaft

Neurotiker täuschen ihre Krankheit nicht vor. Neurosen sind echte, allerdings dem Willen nicht unterworfene Krankheiten. Die Probleme die Neurotiker mit in eine Partnerschaft bringen, entstehen oftmals schon im frühen Kindesalter.

Neurotiker in Beziehungen weiterlesen

Mingle – Der neue Beziehungsstatus

Ein Beziehungsmodell für Unentschlossene

In der Altersgruppe der 20 – 30 – Jährigen etabliert sich zunehmend der Beziehungsstatus „Mingle„. Die Bezeichnung wurde von dem Hamburger Trendforscher Peter Wippermann kreiert. Wippermann kombinierte hierfür die Begriffe “ mixed“ und “ single“. “ Mingles“ suchen nach unverbindlichem Sex ohne sich dabei verbindlich auf einen Partner festlegen zu wollen. Das Modell ist daher mit einer offenen Beziehung ohne Verbindlichkeiten gleichzusetzen. Das unverbindliche Beziehungskonstrukt hat unlängst die Formen “ friends with benefits“ bzw. “ fuckbuddies“ abgelöst. Ein Mingle agiert nach der Maxime “ mal sehen, ob sich alternativ jemand besseres findet“. Das Mingle – Dasein ist ein Konzept für Unentschlossene; eine “ Halbbeziehung“.

Mingle – Der neue Beziehungsstatus weiterlesen

Veröffentlicht am Kategorien Beziehung

Asexualität – Wenn Sex keine Rolle mehr spielt

Lange Zeit glaubte man, es gäbe nur drei verschiedene Sexualitäten: Die Heterosexualität, die Bisexualität und die Homosexualität. Doch mit der Zeit, in der unsere Gesellschaft immer aufgeklärter wurde und wir mehr und mehr an Toleranz dazugewannen, zählten die Wissenschaftler neben den genannten Sexualitäten noch ein vierte Sexualität auf: Die Asexualität. Einigen der Leser wird die Begrifflichkeit sicher nicht fremd sein, auch wenn die meisten Menschen gar nicht wissen, worum es sich dabei genau handelt. Aus diesem Grund soll im Folgenden darüber umfassend und vorurteilsfrei aufgeklärt werden.

Asexualität – Wenn Sex keine Rolle mehr spielt weiterlesen

Choleriker – Wie gehe ich in meiner Beziehung damit um?

Jeder Mensch, egal ob Mann oder Frau, sehnen sich nach der wahren Liebe. Nicht selten kommt es dabei vor, dass der Partner zu positiv angesehen wird. Aus Angst, wieder alleine zu sein, werden Ausreden gesucht, weshalb der Partner bzw. die Partnerin dennoch der/die Richtige ist. Fehler werden verziehen. Doch früher oder später muss jeder einsehen, dass mit dem geliebten Menschen an seiner Seite etwas nicht stimmt. Was also tun, wenn der Partner/die Partnerin Choleriker/in ist?

Choleriker – Wie gehe ich in meiner Beziehung damit um? weiterlesen