Narzissmus: Narzisten erkennen und mit Ihnen umgehen

Ist mein Partner Narzist? Narzisten erkennen und mit Ihnen umgehen

Narzissmus ist eine ernstzunehmende Persönlichkeitseigenschaft, die zu schweren Problemen innerhalb einer Partnerschaft führen kann. Sie kann zu konstanten Spannungen führen und endet nicht selten in einer schmerzhaften Trennung.

Fragen Sie sich selber häufig warum Ihr Partner etwas merkwürdig reagiert oder haben Sie das Gefühl, dass er sehr stark auf sich selber bezogen handelt?

Dann können dies Anzeichen dafür sein das er einen Hang zum Narzissmus hat. Doch wie genau drückt sich dieser Charakterzug aus und wie können Sie innerhalb einer Beziehung damit umgehen? Wir erklären wie man Narzisten erkennen kann und wie was ein umgehen leichter macht.

Was ist Narzissmus

Unter Narzissmus wird im weitesten Sinne eine Selbstverliebtheit verstanden. Die Personen sind sehr auf sich selber bezogen und schätzen sich als wertvoller als andere Menschen ein. Dabei sind verschiedene Schweregrade zu unterscheiden. Es gibt Menschen, die zwar leicht narzisstisch wirken und handeln, aber keine negativen Auswirkungen im Alltag erfahren. Demgegenüber steht die narzisstische Persönlichkeitsstörung. Hier wird ein sehr starkes Verhaltensmuster gezeigt, das sehr auf sich selber bezogen ist und krankhafte Züge annimmt. Es gibt bei der Egozentrik also verschiedene Schweregrade, welche Sie im Umgang mit Ihrem Partner beachten sollten.

Narzissten zeigen vordergründig ein großes Selbstvertrauen. Sie sind der Meinung, dass Sie fast alles können und wollen sich keine Fehler eingestehen. Gerade im Vergleich zu anderen Menschen sind Sie der Meinung, dass Sie alles besser können.

Darüberhinaus ist der Narzist von einer starken Selbstverliebtheit geprägt. Die betroffene Person ist von sich überzeugt die schönste Person zu sein. Dafür wird allerdings auch einiges getan und häufig wird sehr viel Zeit in das Aussehen investiert. Ständige Blicke in den Spiegel und die Kontrolle des Aussehens sind an der Tagesordnung.

Geht es in die krankhafte Richtung, dann zeigen Narzissten vor allem in sozialen Gegebenheiten einige Schwächen. Sie sind zum Beispiel nicht oder nur schwer fähig Empathie zu zeigen. Sie können sich kaum in die Lage anderer Personen versetzen und Mitgefühl ausdrücken.

Als Ursache für die starke Selbstverliebtheit wird eine zu starke Wertschätzung der Eltern angegeben. Zu viel Lob in der Kindheit kann schnell zu einer Überschätzung der Fähigkeiten im späteren Leben führen. Die narzisstischen Charakterzüge drücken sich auch bei sogenannten Helikopter-Eltern aus. Diese überwachen und kontrollieren ständig das Kind und geben kaum Freiräume.

Sind Sie in einer Beziehung mit einem Narzissten und haben vielleicht schon gemeinsame Kinder? Dann sollten Sie genau darauf achten wie Ihr Partner mit Ihrem Kind umgeht und wie Sie selber behandelt werden.

Die zu starke Ichbezogenheit erkennen

Fragen Sie sich selber ob Ihr Partner ein Narzist ist? Dann können folgende Hinweise maßgeblich für eine narzisstische Störung sein.

Narzissten versuchen sich selber immer am Besten darzustellen. Da dies aber nicht immer funktioniert und Sie selber Fehler begehen kommen Sie zu dem Entschluss, dass Sie andere Personen kleinmachen. Entdecken Sie Fehler bei anderen Personen werden diese sehr gründlich hervorgehoben. Dadurch wird die eigene Position gestärkt und der Narzisst fühlt sich besser. Selber gelten Sie als unfehlbar, während die Fehler anderer Personen sehr stark beachtet werden. Nörgelt Ihr Partner also häufig an Ihnen herum, aber stellt sich selber als unfehlbar dar, dann ist dies ein klares Zeichen dafür, dass er ein Narzist sein könnte.

Die unfehlbare Art macht den Umgang in einer Liebesbeziehung sehr schwierig. Narzissten versuchen alles zu kontrollieren und Sie sind der Meinung, dass Sie ohnehin alles besser könnten. Üben Sie Kritik an Ihrem Partner dann kann es vorkommen, dass dieser mit der Kritik nicht umgehen kann. Blockt er jede kritische Haltung ab und gesteht eigene Fehler nicht ein, dann ist dies ein Hinweis auf narzisstische Charakterzüge. Schwerwiegender hingegen ist, dass Ihr Partner vielleicht versucht Sie zu manipulieren. Begeht er selber Fehler und macht Sie dafür verantwortlich und stellt diese nicht als seine eigenen Fehler dar? Dann ist er mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Narzisst.

Narzissten benötigen zudem sehr viel Aufmerksamkeit. Sie stehen gerne im Mittelpunkt und genießen es, wenn andere Personen Ihnen diese Aufmerksamkeit schenken. Innerhalb einer Liebesbeziehung kann dies aber auch bedeuten, dass Sie sehr eifersüchtig sind. Denn Sie können es nicht verstehen, wenn Sie nicht die volle Aufmerksamkeit bekommen. Ein weiteres Anzeichen ist zudem ein sehr hoher Social Media Konsum und entsprechende Darstellung auf diesen Plattformen. Hier erhalten Sie die so dringend benötigte Aufmerksamkeit und können sich in ein besseres Licht rücken.

Wie mit einem Narzissten in der Liebesbeziehung umgehen

Sind Sie sich sicher, dass Ihr Partner ein Narzisst ist, dann sollten Sie mit diesem entsprechenden Charakterzügen probieren umzugehen. Hierbei sollten Sie aber selber einschätzen können, wie stark die narzisstische Ausprägung ist. Bei einem krankhaftem Verhalten hilft in den meisten Fällen nur professionelle Therapie.

Nicht jeder Mensch ist fehlerfrei und nicht jede Liebesbeziehung ist zu 100 Prozent harmonisch. Konflikte und Kritik gehören zu einer gut funktionierenden Beziehung dazu. Wenn Sie jedoch mit narzisstische Züge an Ihrem Partner erkennen dann sollten Sie mit Kritik etwas vorsichtig umgehen. Zwar ist es wichtig, dass Sie immer noch Ihre ehrliche Meinung äußern, es kommt allerdings auch darauf an wie Sie dies tun. Bei einem Narzissten sollten Sie zuerst die positiven Seiten erwähnen oder ein kurzes Lob aussprechen. Erst danach sollten Sie behutsam mit der Kritik anfangen. Reagiert Ihr Partner gar nicht auf die Kritik und wehrt diese als haltlos ab, dann sollten Sie diese Reaktion nicht zu stark auf sich beziehen. Es handelt sich hierbei nur um eine Schutzreaktion und eventuell wird Ihr Partner in einer ruhigen Minute einsehen, dass er einen Fehler begangen hat.

Wichtig ist von Anfang an, dass Sie klare Grenzen setzen. Narzissten neigen dazu andere Menschen auszunutzen und diese zu kontrollieren. Je mehr Sie dies zu Beginn der Partnerschaft zulassen, desto stärker werden diese Verhaltensmuster. Daher sollte von Anfang an klar sein, dass Sie einen solchen Umgang nicht dulden.

Wenn Ihr Partner sich nicht ändert und die Partnerschaft immer mehr zu einer Belastung wird, dann sollten Sie nicht davor zurückschrecken die Beziehung zu beenden. Es ist ein Trugschluss zu denken, dass die betroffene Person sich ändern wird. Schließlich ist die Selbstverliebtheit tief verankert und schon seit der Kindheit geprägt worden. Wenn Sie selber unter der Partnerschaft leiden dann hilft es nur Distanz zu gewinnen und sich zu trennen. Am besten vermeiden Sie jeglichen Kontakt, denn Narzissten können zu manipulativen Handlungen fähig sein.


Ähnliche Themen